PADBonn2017StellwandÜber 200 Vertreter von europäischen Schulen waren kürzlich auf Einladung des Pädagogischen Austauschdienstes in Bonn versammelt, um einander die besten Projekte des Erasmus+-Programms vorzustellen, sich zu informieren und Möglichkeiten der Verbreitung von Projektergebnissen zu diskutieren. Hierbei vertrat das Copernicus-Gymnasium Löningen das Land Niedersachsen mit dem Ende Januar veranstalteten Treffen unter dem Thema „Home and Tomorrow: Tell me your story – Let’s share our dreams!“ Hierbei hatten sich Schülerinnen und Schüler aus verschiedenen Seminarfächern der Jahrgänge 11 und 12 unter der Leitung der Kolleginnen Brunner und Reiß-Maaoui, sowie von Herrn Dr. Schulte-Wieschen als Organisator, zusammen mit den Schülergruppen der 5 Partnerschulen aus Sitges, Huizen, Alatri, Vantaa und Koknese mit der Thematik der Flüchtlingssituation in ihren Heimatländern beschäftigt, tatkräftig unterstützt von Schülern und Schülerinnen der Sprachlernklassen an den Grundschulen Lastrup, Löningen und Bunnen. Die Ergebnisse dieser Projektwoche sind weiterhin im Treppenhaus des Pilz-Gebäudes und in einer kleinen Ausstellung vor dem Lehrerzimmer zu betrachten.


Für die hochrangig besetzte und besuchte Veranstaltung in Bonn war eigens eine Bildcollage für die Ausstellung vom Löninger Fotografen Bernd Weinert angefertigt worden. Seine Arbeiten und der Video-Clip der Abiturientin Dejana Dodos wurden von Herrn Dr. Schulte-Wieschen ebenso für seinen Vortrag im Rahmen der Workshops verwendet und trafen auf reges Interesse. Die Veranstaltung bot zahlreiche Möglichkeiten des internationalen Austauschs, der Pflege und der Anbahnung neuer Kontakte für zukünftige Projekte.
Einen Eindruck vermittelt u.a. diese Webseite: hier klicken
Das Foto zeigt von rechts nach links: Dr.Ulrich Schulte-Wieschen (CGL / NLSchB), Christopher Sagan (St. Roch’s Secondary School, Glasgow / Schottland) und Frau Christiana Stengel (Regierungspräsidium Stuttgart).
Weitere Fotos zeigen die Stellwand aus der Ausstellung und Ausschnitte aus dem Vortrag im Rahmen eines Workshops.
Zahlreiche Anfragen und der Austausch von Visitenkarten und Mailkontakten lassen darauf schließen, dass die Erasmus-Projektwoche am CGL an zahlreichen Schulen im europäischen Raum seinen Niederschlag findet und sich daraus evtl. neue Möglichkeiten der internationalen Zusammenarbeit ergeben.PADBonn2017Aufbau


Copyright CGL© 2013. All Rights Reserved.