FairfriendsStandUlrich2„Fair Friends“, die Messe für nachhaltige Lebensstile, fairen Handel und gesellschaftliche Verantwortung (www.fair-friends.de) war in der Zeit vom 7. – 10.9.2017 die aktuelle Präsentationsplattform der Ergebnisse der CGL-Projektwoche „Home and tomorrow: Tell me your story – Let’s share our dreams!“, die Ende Januar diesen Jahres zusammen mit den fünf europäischen Partnerschulen des Löninger Gymnasiums und den Grundschulen aus Lastrup, Bunnen und Löningen durchgeführt wurde.


Partner des CGLs war dabei die Universität Vechta in Form des „Regional Centre of Expertise“, dem regionalen Kompetenzzentrum Oldenburger Münsterland für nachhaltige Bildung mit seinem Leiter, Detlev Lindau-Bank, auf dessen Einladung dem CGL die Möglichkeit eröffnet wurde, die Projektplanung, -durchführung und  -auswertung im Rahmen einer Ausstellung einem interessierten Publikum zu präsentieren. Evelyn Brunner und Dr. Ulrich Schulte-Wieschen vertraten dabei abwechselnd an den vier Tagen  auf dem Stand D 40 der Halle 3B das Copernicus-Gymnasium und berieten dabei unterschiedlichste Messebesucher. Waren am Donnerstag eher Fachbesucher zu Gast, so stand der Freitag unter dem Motto „Tag der Schulen“, so dass zahlreiche Schülerinnen und Schüler die zu einem großen Puzzle (1,00 x 1,50 m) gestaltete Bildcollage des Löninger Fotografen Bernd Weinert mit der Aufgabe „Setze unser Puzzle wieder zusammen, erledige dies mit Vorsicht! Und während Du dies tust, überlege, wie Du die Welt ein wenig reparieren könntest!“ in Angriff nahmen. Eine ähnliche Aufgabe hatten die internationalen Gäste des Erasmus-Treffens am CGL mit Porzellanscherben gemeistert, wobei die dabei entstandenen „Produkte“ und die Gedanken der Jugendlichen zur  „Reparatur der Welt“ ebenfalls auf dem Stand zu sehen waren. Bei wechselnden Wetterlagen am Samstag und Sonntag füllte sich die Zettelbox nach und nach, intensive Gespräche wurden geführt, äußerst positive Resonanz erfahren und eine hohe Zahl von Postkarten zur Kontaktaufnahme mit unserer Schule verteilt. Gleichzeitig bot sich die Möglichkeit, über das Erasmus+-Förderprogramm der EU und die Unterstützungsangebote der Niedersächsischen Landesschulbehörde bzgl. europäischer und internationaler Kontakte von Schulen zu informieren.
Der Austausch mit anderen Ausstellern eröffnete darüber hinaus zahlreiche neue Zukunftsperspektiven der Zusammenarbeit. Profitieren könnten davon z.B. die Roboter- und die Streitschlichter-AG, aber auch das CGL insgesamt durch eine verstärkte Kooperation mit dem regionalen Kompetenzzentrum an der Universität Vechta.
An dieser Stelle gebührt allen, die durch Ihre tatkräftige Unterstützung zum Gelingen dieser Aktion in den Dortmunder Westfalenhallen beigetragen haben, ein herzlicher Dank!

FairfriendsStandUlrich1
(Bildcollage und Messestandsfotos wurden dankenswerterweise von Bernd Weinert zur Verfügung gestellt.)


Copyright CGL© 2013. All Rights Reserved.