Angelus-Sala-Preis 2017Detail2Am 02. November 2017, dem Tag der Chemie, wurde Anna der Angelus Sala-Preis des Instituts für Chemie der Universität Oldenburg überreicht.
Der Angelus Sala-Preis wird jährlich im Rahmen des Tags der Chemie an Zehntklässler der Schulen aus Oldenburg und Umgebung für herausragende Leistungen im Fach Chemie vergeben. Als Lohn für ihre Leistungen erhielten die PreisträgerInnen eine Urkunde und den Buchpreis „Chemische Leckerbissen“.
Neben der Preisverleihung wurden beim Tag der Chemie im Rahmen von Vorträgen und Führungen verschiedene Arbeitsgebiete der Chemie vorgestellt (z.B. Kobalt oder Kobold – Überraschungen in der Katalysechemie oder 3D Druck in der Chemie).

Nach der Preisverleihung erwartete die Zuhörer ein spannender Experimentalvortrag mit dem Thema: „Organische Leuchtdioden OLED“.

Dieser Preis ist übrigens nach einem italienischen Arzt und Forscher, der in der Schweiz studierte und arbeitete, benannt: Angelus Sala. Und was hat der mit Oldenburg zu tun? Am Anfang des Dreißigjährigen Krieges war er in Den Haag tätig und wurde von dort von Graf Anton Günther nach Oldenburg geholt, um sein Leibarzt zu werden und das Apothekenwesen im Land Oldenburg zu organisieren.

Um an diesen Pionier der hiesigen Chemie und Pharmazie zu erinnern, wurde der Preis für Schüler ins Leben gerufen.

Angelus-Sala-Preis 2017skal


Copyright CGL© 2013. All Rights Reserved.