PhysikolympiadeKoslikWennemann967 Schülerinnen und Schüler (27% w, 73% m) haben an der 1. Wettbewerbsrunde der 48. Internationalen Physik-Olympiade 2017 teilgenommen. Damit ist die Zahl der Teilnehmenden zum zweiten Mal in Folge um mehr als 40% angestiegen. Ein tolles Ergebnis. Auch ein Schüler des Copernicus-Gymnasiums Löningen war unter diesen Schülern: Ansgar Wennemann aus dem Jahrgang 11. Er ist dem Aufruf von der Physikfachobfrau Ingrid Koslik gefolgt und hat sich mit den Aufgaben beschäftigt, die in der ersten Runde von der Schule korrigiert wurden. Anfang Oktober wurde das Ergebnis für die 1. Runde im Auswahlwettbewerb zur Internationalen PhysikOlympiade 2017 zur Wettbewerbsleitung zurück gemeldet. Die Wettbewerbsleitung und auch die Physikfachobfrau bedankt sich sehr herzlich bei dem Teilnehmenden für dieses tolle Engagement!

Weiterlesen...

Bitte haben Sie Geduld: Diese Seite ist im Aufbau

Die Physik-Sammlung am Copernicus-Gymnasium

Nach dem derzeit gültigen Lehrplan wird das Fach Physik am Copernicus-Gymnasium im Pflichtbereich in den Jahrgangsstufen 5 – 10, teilweise epochal unterrichtet. In der Oberstufe können die Schülerinnen und Schüler das Fach Physik wählen, um ein Fach im Fachbereich Naturwissenschaften abzudecken.

Es stehen in unserer Schule zwei Unterrichtsräume für das Fach Physik zur Verfügung. Der erste Raum ist der so genannte Hörsaal (N1), in dem die Tische für die Schülerinnen und Schüler in nach hinten ansteigender Form angeordnet sind. Der zweite Raum ist der Übungsraum (N3); hier werden neben "normalen" Unterrichtsveranstaltungen auch die Schülerübungen durchgeführt. Die Arbeitsplätze sind dazu mit Gas-, Wasser- und elektrischen Anschlüssen ausgerüstet. Die Schülerübungsgeräte befinden sich in den Schränken direkt unter den Schülerübungsplätzen an den Wänden. Hier gibt es u. a. Geräte und Schülerübungskästen zu den Themen Optik, Wärmelehre, Elektrizitätslehre, Magnetismus, Elektronik und Mechanik. Der Hörsaal ist im vorderen Bereich der Tafel mit einem Beamer unter der Decke und einem Anschluss beim Pult ausgestattet. So können während des Unterrichts jederzeit Bilder und Programme vom Lap-Top projeziert werden. Im Übungsraum steht ein Whiteboard zur Verfügung, um den Unterricht abwechslungsreich zu gestalten. Außerdem haben wir jederzeit Zugriff auf das Internet.

Seit einiger Zeit ist unser Gymnasium mit den, im Abitur zugelassenen, Übungskästen ausgestattet. Im Abitur 2013 haben unsere Schüler erstmalig die Möglichkeit genutzt, um einen Teil ihres Abiturs experimentell zu bewerkstelligen.

Zwischen diesen Unterrichtsräumen befindet der Sammlungsraum (N2) zur Aufnahme der für die Lehrerversuche vorgesehenen Geräte. Hier ist in mehreren Schrankreihen zu jeweils vier Teilschränken eine umfangreiche Sammlung von Demonstrationsgeräten untergebracht. Hier befinden sich auch die fahrbaren Tische, auf denen die Demonstrationsexperimente in Teilen oder ganz aufgebaut sind und so leicht in den jeweils benötigten Übungsraum transportiert werden können. Ein kleiner Werkstattraum mit zusätzlichen Schränken schließt sich an den Sammlungsraum an.

Herzlich Willkommen in der Fachschaft Physik
des Copernicus-Gymnasiums

 

LichhtenbergsonneWie perfektibel der Mensch ist, und wie nötig Unterricht,

sieht man schon daraus dass er jetzt in 60 Jahren eine Kultur annimmt, worüber das ganze Geschlecht 5000 Jahre zugebracht hat. Ein Jüngling von 18 Jahren kann die Weisheit ganzer Zeitalter in sich fassen. Wenn ich den Satz lerne: die Kraft, die im geriebenen Bernstein zieht, ist dieselbe die in den Wolken donnert, welches sehr bald geschehen kann, so habe ich etwas gelernt dessen Erfindung den Menschen tausend Jahre gekostet hat."

„Ein physikalischer Versuch der knallt ist allemal mehr wert als ein stiller, man kann also den Himmel nicht genug bitten, [dass] wenn er einen etwas erfinden lassen es etwas sein möge das knallt; es schallt in die Ewigkeit."

(Georg Christoph Lichtenberg)

 

Copernicus Sonne

„In der Mitte von allem thront die Sonne. Könnten wir, in diesem schönsten aller Tempel, den Lichtbringer an irgendeiner besseren Stelle platzieren, von der aus er das Ganze auf einmal zu erleuchten vermag? Er wird zu Recht die Lampe, der Verstand, der Beherrscher des Universums genannt; Hermes Trimegistus nennt ihn den Sichtbaren Gott, und die Elektra des Sophokles heißt ihn den Allessehenden. So sitzt die Sonne auf ihrem königlichen Thron und regiert ihre Kinder, die Planeten, die sie umkreisen. ... Und in der Zwischenzeit wird die Erde von der Sonne begattet und geht mit ihrer jährlichen Wiedergeburt schwanger."

„Möglicherweise wird es Schwätzer geben, die sich als Richter über astronomische Fragen aufspielen, obwohl sie davon überhaupt keine Ahnung haben, und, indem sie einige Bibelstellen zu ihren Zwecken auslegen, mein Werk für falsch halten und es zensieren werden. Diese schätze ich gering, so wie ich ihre Kritik als unbegründet zurückweise. Beispielsweise hat Lactantius, der ansonsten ein glänzender Autor, aber kein Astronom war, sich über diejenigen lustig gemacht, die glaubten, dass die Erde kugelförmig sei. Die Gelehrten sollten also nicht überrascht sein, wenn heute solche Personen sich ihrerseits über mich lustig machen. Astronomie wird für Astronomen geschrieben."

(Nicolaus Copernicus)

 

Copernicus – ein mutiger Umwälzer der naturwissenschaftlichen Welt

 

Copernicus stellt die Sonne in den Mittelpunkt des Weltbildes, dies können Schüler an einem zentralen Punkt unseres Gymnasiums am Foucaultschen Pendel erleben.

Pendel

Die Physik ist ein Fach mit einer sehr langen Tradition am Copernicus-Gymnasium. Auch in unserem vielfältigen naturwissenschaftlichen, fächerübergreifenden Unterrichten treten immer wieder Umwälzungen auf, so z.B. in der Vergangenheit die Einführung der neuen Technologien die wir genau so mutig wie Copernicus bewerkstelligen. Als aktuelle Umwälzung werden so genannte prozess-bezogene Kompetenzen im Unterricht, wie z. B. argumentieren, modellieren, kommunizieren gleichberechtigt neben inhaltsbe-zogenen Kompetenzen gestellt, dies unter anderem in dem Sinne die Teamfähigkeit der Lernenden zu fördern.
Das Copernicus-Gymnasium bietet außerdem über seinen Fachunterricht mit dem inzwischen selbstverständlichen Einsatz neuer Technologien (z.B. interaktive Experimente) hinaus vielfältige Möglichkeiten, sich weiter physikalisch, naturwissenschaftlich zu betätigen. So kann an Arbeitsgemeinschaften, z.B. Solarrallye in Cloppenburg, Robotik mit LEGO teilgenommen werden. Oder es können auch innovative Projekte mit Forschungscharakter, z.B. in der Schülerakademie in Stapelfeld oder beim Naturwissenschaftlichen Tag angegangen werden.

 

In dieser Sektion stehen diverse Informationen zur Fachschaft Physik bereit, um einen Einblick in Ausstattung und Lehre an diesem Gymnasium zu erhalten.

Weitere Informationen zur Fachgruppe Physik

Physikfachgruppe2014

Mitglieder der Fachgruppe Physik:

  • von links: Frau Summe, Herr Wennemann, Frau Koslik (Leitung der Fachgruppe)
  • Es fehlen: Frau Hammoor, Frau Kriege, Herr Leonhardt und Herr Trinkaus

Ausstattung der Physik

Aktuell geltende Curricula im Fach Physik

Eingeführte Lehrbücher

Mathematikkenntnisse zu Beginn der Jahrgangstufe 11


Copyright CGL© 2013. All Rights Reserved.